Terram - D:SOL

Smell of silent grounds

Wenn der Regen niederschlägt auf die lebendig warme Erde der heißen Sommertage. Ein unverwechselbarer Geruch von Natur, Peace und Ankommen. Terram (aus dem Lateinischen für Boden) verkörpert genau dieses Ereignis in einem harmonisch ausgeglichenen Eau de Parfum.
Erdig, rau und tiefgründig. Mit einer jedoch vertrauten floralen Facette, die die krautige DNA besänftigt.

zitrone_duftnote.jpg
Kopf

Die Noten setzten sich aus Galbanum, pinkem Pfeffer und würzigem Koriander zusammen

zitrone_duftnote.jpg
Herz

Gefolgt von Magnolia, Zistrose und nordamerikanischer Balsam-Tanne

zitrone_duftnote.jpg
Basis

Abgerundet mit Benzoin und Patchouli sowie Vetiver, Moschus und Zedernholz

Terram umgibt seinen Träger oder deine Trägerin wie der Name bereits preisgibt mit einer erdende Aura. Die Nase hinter diesem Nischenduft, Marie Urban Le Febvre, komponiert eine von mediterranem Temperament geküssten Duft. Holzige herbe Nuancen, aufgewärmt mit der Kraft der Sonne. Süße aus den aromatischen Pinien der unberührten Natur, in Verbindung mit trockenen Gräsern. Für einen lieblichen Duftverlauf sorgt der florale Aspekt der Magnolia, der einen Gegenspieler zum erdigen Patchouli bildet. D:SOL bringt mit diesem luxuriösen Unisex Duft eine bislang olfaktorisch unentdeckte Seite des botanischen Südens zum leben. Charaktervoll, unschuldig, Terram.

Photocredit: Juni Fotografen Berlin