Grapefruit



Grapefruit-Öl wird in der Regel durch Kaltpressung der Schale der Frucht gewonnen. Es hat eine gelbliche bis grünliche Farbe und einen frischen, zitrusartigen, eher süßen Geruch. Der Geruch ähnelt bis zu einem gewissen Grad dem von Süßorangen-Öl, hat aber auch Noten mit Bitterorangen-Öl gemeinsam. Die Bitterkeit, die man vor allem von europäischen und nahöstlichen Früchten und Schalen kennt, ist im heutigen amerikanischen Grapefruit-Öl nicht vorhanden. Durch den fortgeschrittenen Anbau und die Verfeinerung der Frucht (besserer Saft, besseres Fruchtfleisch, weniger Kerne usw.) ist das Öl aus der Schale milder und duftet süßer als noch vor einigen Jahrzehnten.


Grapefruit-Öl ist sehr nützlich für Bergamotte-Kompositionen und für alle Modifikationen von Zitrusnoten in der Parfümerie.


Um die ausgeprägte Grapefruitnote in einem Parfüm zu erreichen, empfehlen wir jedoch die Kombination mit dem synthetischen Duftstoff Methyl Pamplemousse/Amarocit. Methyl Pamplemousse wird hauptsächlich wegen seines charakteristischen, bitteren Grapefruitduftes verwendet. Der Duft ist nicht sehr stark, aber aufgrund des besonderen bitteren Aspekts ist er auch in niedrigeren Konzentrationen wahrnehmbar.