Luce - Meo Fusciuni

Das Lichtspiel.

Guiseppe Imprezzabile, die Nase hinter diesem Eau de Parfum nannte ihn nicht umsonst „Licht“. Doch Luce ist viel mehr als nur Helligkeit in einem Flacon. Er setzt einen kräftigen, holzig-orientalischen Unterton, der sich mit der Zeit so sanft wie ein Sonnenstrahl um die Haut hüllt.

zitrone_duftnote.jpg
Kopf

In der Kopfnote finden sich raues Leder, Zedernholz und Birke.

zitrone_duftnote.jpg
Herz

Das Herz dieses Nischenduftes hält Tabak, Patchouli sowie Sandelholz.

zitrone_duftnote.jpg
Basis

Abgerundet mit der Süße der Vanille, gepaart mit Benzoin und Amber im Abschluss.

Er wirkt still und ruhig wie die frühen Stunden des morgens wenn die Natur noch nicht vollständig erwacht und die Luft noch feucht ist. Vereint mit der aufsteigenden Wärme des Lichtes, breitet er sich dezent auf dem Träger oder der Trägerin aus. Der weiche aber eindringliche Duftchrakter mit seinen kraftvollen Noten spiegelt sich auch im Design des Flacons wieder. Ein intensives Rot im Zusammenspiel mit dem Holzverschluss verkörpert den Duft nach außen hin. Ein pures Zusammenspiel aus Rauheit und Sanftheit so harmonisch wie ein Gedicht.