Oud

Aktualisiert: Apr 22



Oud ist eines der wertvollsten Parfüms der Welt mit einem Marktwert von bis zu 50.000€ pro Kilo. Es wird daher auch als schwarzes Gold bezeichnet. Oud ist besonders im Nahen Osten und in Asien bekannt. Dort spielt es seit Jahrtausenden eine wesentliche Rolle bei religiösen Zeremonien sowie in Ölen, Parfüms und als aromatisches Räuchermittel.

Das Duftöl "Oud" wird aus dem Harz des Adlerholzbaumes - der auch als Götterbaum bezeichnet wird - gewonnen. Der Adlerholzbaum wächst unter anderem in Südostasien, Bangladesch und Indien und ist eine der teuersten Holzarten der Welt. Die Holzart ist so teuer, weil sie als gefährdete Art gilt und dementsprechend sehr selten ist.



Der Duft


"Es gibt kaum einen anderen Duft, der so riecht wie Oud. Der Geruch vereint eine satte Süße mit holzigen und balsamischen Aromen. Dabei bleibt der Duft immer "undurchsichtig" und auch rauchig. All diese Duftkomponenten erzeugen eine warme, dunkle Textur, die "sexy" und aphrodisierend wirkt."


Wie beschrieben, gilt Oud vor allem in arabischen Ländern als Standard in Parfums. In den letzten Jahren gewinnt es jedoch auch in westlichen Ländern an Popularität und Beliebtheit. Beispiele sind die Düfte von The House of Oud, die Duftserie "Oud Stars" von Xerjoff oder vor allem "Oud Wood" von Tom Ford.

Gerade bei letzterem ist jedoch davon auszugehen, dass es sich um eine synthetische Rekonstruktion des Oud-Duftes mit Hilfe eines Akkords handelt. Hierfür werden oft die Duftstoffe "Kephalis" und "Cashmeran" in großen Teilen verwendet und durch andere ergänzt.

Die Verwendung eines synthetischen Akkords anstelle des natürlichen Öls erfolgt nicht immer aus Kostengründen, sondern oft wird ein weicherer, weniger animalischer Duft angestrebt, der nur durch chemische Duftstoffe erzeugt werden kann.